Klimaschutz 2020 So kannst du helfen

Klimaschutz 2020 So kannst du helfen

Der pro-Kopf-Verbrauch eines jeden Deutschen liegt bei 11 Tonnen CO2 und das Jahr für Jahr. Der persönliche Fußbabdruck wächst rasant und hat inzwischen ein unfassbares Niveau angenommen.

 Zeit dies zu ändern, denn es geht nicht nur um die Menschen der heutigen Zeit – auch die kommenden Generationen möchten ihre Zeit schließlich auf einem lebenswerten Planeten verbringen.

Damit der Klimaschutz erfolgreich zum Tragen kommt, liegt es an jeden Einzelnen zu handeln. Auch du kannst helfen und deinen Beitrag leisten, dass die CO2-Emissionen in Deutschland rückläufig sind. Nachfolgende Abschnitte verraten dir genauer, wie du absolut simpel einen aktiven Beitrag leisten kannst.

 

Deine persönliche Umweltbilanz

Um deine persönliche CO2 Emission zu berechnen hat das Umwelt Bundesamt einen CO2-Rechner veröffentlicht. Dieser zeigt dir, in welchem Punkten du CO2 verbrauchst und wo du einsparen könntest. Den Link zum CO2 Rechner findest du hier:

CO2 Rechner Umwelt Bundesamt

 

Suche dir Alternativen zum Auto

Etwas mehr als 20 Prozent der gesamten CO2-Emissionen werden durch die Mobilität verursacht. Dazu zählen Auto- und Bahnfahren, ein großer Teil entfällt aber auch auf Flüge. Besteht für dich die Möglichkeit, aufs Auto zu verzichten und den Weg zur Arbeit beispielsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu meistern – so ist dies ein großer Beitrag.

Genauso gut kannst du mit dem Rad zum Einkaufen fahren und so weitere hundert Kilo CO2 sparen. Ebenso empfiehlt sich der Umstieg auf E-Autos oder E-Bikes, wenngleich die Produktion deutlich nachhaltiger ausfallen muss.

 

Urlaub? Statt Flugzeug und Auto lieber den Fernbus nutzen

 Das wir gerne in den Urlaub fahren und neue Spots entdecken ist nur allzu verständlich. Statt mehrmals pro Jahr ins Ausland zu reisen und das Flugzeug oder Auto zu nutzen – kannst du leicht einen deutlich nachhaltigeren Weg nutzen.

 

Wir meinen damit Fernbusse. Die reisen genauso nach Wien, Köln oder in andere ausländische Städte und du sitzt mit mehreren Personen im Bus – dadurch kannst du genauso gut die schönsten europäischen Reiseziele ansteuern.

 

CO2 beim Wohnen sparen

Weitere 21 Prozent der gesamten CO2 Emissionen springen auf die deutschen Haushalte. Damit gemeint sind Heizungen und vor allen Dingen der Strom. Ganz allgemein gilt: Je kleiner die Wohnung ist, desto weniger CO2 fällt grundsätzlich an.

 Wenn du dann auch noch auf den Strom achtest und kleinere Maßnahmen wie Schaltleisten integrierst – dann lassen sich vollkommen einfach CO2 Emissionen einsparen. Weitere Tipps zur Verbesserung der eigenen Klima-Bilanz sind:

 

  • Einbau von Thermostaten
  • Kauf neuer Geräte mit der höchsten Energieeffizienzklasse
  • Alte Geräte nach und nach aussortieren

 

Fazit – selbst bei der Ernährung kannst du recht einfach CO2 einsparen

 

Letztendlich kannst du bereits durch das Einkaufen regionaler Produkte dafür sorgen, dass dein Fußabdruck nach und nach kleiner wird. Hältst du dazu die weiter oben aufgeführten Tipps ein, so kannst du schon einen großen Beitrag zur Einsparung etwaiger CO2 Emissionen leisten.

Durchsuche den Shop

Deutsch
Deutsch